News

Perspektive Europa – Bildungsmöglichkeiten im Ausland für junge Menschen Donnerstag, 6. Mai 2021, 17:00 – 18:30 Uhr

Das Europe Direct Darmstadt lädt herzlich zu unserer Online-Veranstaltung in Kooperation mit dem International Office der Hochschule Darmstadt ein:

Die Schule beendet, doch was nun? Mit der Aufnahme eines Studiums, einer Ausbildung oder eines Freiwilligendienstes stehen Dir alle Möglichkeiten offen.

Hierbei kannst Du auf deinem eingeschlagenen Berufsweg von einer Vielzahl an Fördermaßnahmen der Europäischen Union profitieren. Ob während der Ausbildung, bei der Vermittlung des Traumarbeitsplatzes im europäischen Ausland oder einem Auslandssemester mit Erasmus+, nutze die Chancen, die Europa Dir bietet.

Lerne in dieser Veranstaltung die Förderprogramme der Europäischen Union kennen und erfahre, wie Du sie in Anspruch nehmen kannst. Höre von ehemaligen Studierenden und Auszubildenden, wie sie einen Auslandsaufenthalt erlebt haben und lass Dich von ihren Erfahrungen inspirieren.

Mit unserer Veranstaltung wollen wir junge Menschen dazu animieren, ins Ausland zu gehen und dort wertvolle Erfahrungen für die berufliche Zukunft zu sammeln. Dies ist übrigens auch zu Zeiten von Corona möglich. J 

Referent*innen:

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um Anmeldung wird gebeten unter: eu-infozentrum@rpda.hessen.de.

Der Link zur Teilnahme über das Videokonferenzsystem BigBlueButton wird nach Anmeldung versendet. 

(BigBlueButton ist eine Open-Source-Software die über Browser wie Chrome und Firefox läuft, ohne ein Programm downloaden zu müssen. Internet Explorer funktioniert leider nicht! Einfach dem Einladungslink folgen, den Raumcode eingeben, Ihren Namen eingeben und es kann losgehen!)

Technische und organisatorische Empfehlungen https://www.psych.uni-goettingen.de/de/it/documentation/video-und-webkonferenzen/empfehlungen

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

 

Die Mobilitätsberatung wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union-Europäischer Sozialfonds.

weitere News

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.