News

Pläne schmieden für das nächste Abenteuer

Das BWHW informiert zu berufsbezogenen Auslandspraktika bei der Infobörse „Hessen total international“

Wiesbaden | Bis zur letzten Minute ebbten die Gespräche am Stand des Mobilitätsteams des BWHW nicht ab. So groß war der Andrang bei der Infobörse Hessen total international, die am 13. November im Rathaus stattfand. Jedes Jahr können sich Jugendliche und junge Erwachsene bei dieser Gelegenheit über die vielfältigen Angebote für einen Auslandaufenthalt informieren und mit den Anbietern ins Gespräch kommen.

Ein Highlight für Susanne Metz und Vera Tersteegen, die das BWHW an diesem Tag repräsentierten. Denn nach einem virtuellen Durchlauf im letzten Jahr durfte die Infobörse unter 3G-Auflagen in Präsenz stattfinden und viele junge Menschen konnten persönlich angesprochen werden, um sie über die Option eines Berufspraktikums während und nach der Ausbildung zu informieren.

„Wir freuen uns riesig über das große Interesse“, so Vera Tersteegen über die zahlreichen Gespräche. „Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, den jungen Menschen ihre Chancen aufzuzeigen. Das persönliche Gespräch ist dafür die beste Gelegenheit. Denn Vertrauen aufzubauen ist wichtig, wenn es darum geht, die Fühler auszustrecken für einen Auslandsaufenthalt. Für viele ist es das erste Mal, vollkommen auf sich gestellt zu sein.“

Und zusätzlich eine großartige Möglichkeit, sich für das zukünftige Berufsleben gut aufzustellen und persönlich weiterzuentwickeln. Davon profitiert am Ende nicht nur der Auszubildende, sondern auch der Betrieb. Wenn Auszubildende und junge Fachkräfte selbstständiger und mit neuen Fachkenntnissen ausgestattet von ihrem Auslandspraktikum zurückkehren, ist das ein Gewinn für alle! 

 

Neugierig geworden? Dann wenden Sie sich an unser Mobilitätsteam! 

Susanne Metz: metz.susanne@bwhw.de, 0611 94929-205

Sarah Rahel Sachse: sachse.sarah-rahel@bwhw.de, 0611 94929-117

Vera Tersteegen: tersteegen.vera@bwhw.de, 0611 94929-124

 

Weitere Informationen für Auszubildende, Fachkräfte und Betriebe: https://www.arbeiten-und-lernen-in-europa.de/

weitere News

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.