Arbeiten und Lernen in Europa

Fördermöglichkeiten

Bild4

Während des Auslandsaufenthaltes erhalten Sie weiterhin Ihre Ausbildungsvergütung. Zur Finanzierung der Reise- und Unterbringungskosten sowie der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen, die die anfallenden Kosten bezuschussen oder manchmal auch komplett abdecken. Die wichtigsten Förderprogramme stellen wir Ihnen hier kurz vor:

ERASMUS+

ERASMUS+ ist das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014-2020) und löst das Programm für Lebenslanges Lernen (u. a. auch Leonardo da Vinci) ab. Im Bereich Berufsbildung können in der Leitaktion 1 - "Lernmobilität von Einzelpersonen" Auslandsaufenthalte von Lernenden (2 bis 12 Wochen) und Bildungspersonal (2 Tage bis 2 Monate) gefördert werden. Teilnehmende Staaten sind die 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei und Mazedonien. Gefördert werden die Fahrtkosten und die Aufenthaltskosten sowie bei einem Aufenthalt länger als 1 Monat die Kosten für sprachliche Vorbereitung in Form von Zuschüssen (abhängig von Aufenthaltsdauer, Land und Entfernung zum Zielland).

Im ERASMUS+ Programm gibt es sogenannte Pool-Projekte, die Stipendien an interessierte Auszubildende vergeben. Die Projektträger bieten deutschlandweit individuelle Auslandsaufenthalte oder Gruppenreisen an und unterstützen die Auszubildenden bei der Organisation, Reise und der Suche nach einem Praktikumsplatz im Ausland. In Hessen gibt es das Pool-Projekt EuroMobility. Gerne informieren wir Sie genauer zu dem Projekt und unterstützen Sie bei Ihrer Bewerbung.

Pool-Projekte

Verschiedene Bildungseinrichtungen, Kammern oder Berufsschulen bieten verschiedene Programme für Auszubildende an. Die Organisatoren dieser Projekte verfügen über einen Pool von Stipendien, die sie an Interessierte aus ganz Deutschland vergeben können. Poolprojekte sind offene Projekte, die Auslandsaufenthalte für einzelne junge Menschen anbieten, die sich in einer beruflichen Ausbildung befinden oder eine Berufsausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben. Manche Anbieter organisieren Auslandsaufenthalte für Gruppen zu festen Terminen, in bestimmte Zielländer und mit festen Partnern im Ausland. Andere Anbieter zahlen die Stipendien an die Teilnehmenden aus, erwarten bei der Organisation des Auslandsaufenthalts dann aber vor allem Eigeninitiative von den Teilnehmenden.

Gerne empfehlen wir Ihnen ein passendes Projekt. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.