Arbeiten und Lernen in Europa

Preisverleihung "Berufsbildung ohne Grenzen"

17.10.2018 Berufsbildung ohne Grenzen 054

                                                                         ©BMWi/Susanne Eriksson

 

Am 17. Oktober 2018 wurde im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin der Unternehmerpreis des Netzwerks "Berufsbildung ohne Grenzen" vergeben. Ausgezeichnet wurden Betriebe, die sich in besonderem Maße um die berufliche Mobilität von Auszubildenden verdient gemacht haben.

Neben der eigentlichen Preisverleihung stand eine Podiumsdiskussion zum Thema "Mit beruflicher Bildung Grenzen überwinden" sowie ein moderiertes Gespräch auf dem Programm. Die Bedeutung beruflicher Auslandsaufenthalte, auch als Instrument der Fachkräftesicherung, spiegelte sich in der Teilnahme hochrangiger Persönlichkeiten an der Veranstaltung wider.

So führten das moderierte Gespräch der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Herr Peter Altmaier, und die Gattin des Bundespräsidenten, Frau Elke Büdenbender. Die Preisverleihung erfolgte durch die Präsidenten des DIHK und des ZDH. 

Zu den nominierten Unternehmen zählte auch ein hessischer Betrieb, der durch das Team der Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft bei der Entsendung von Auszubildenden unterstützt worden ist.