Arbeiten und Lernen in Europa

Siegerehrung des Werbemittelwettbewerbs der Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft

IMG 1387

Frischer Wind für die Mobilitätsberatung in Hessen

Die Mobilitätsberatung wird in Kürze mit neuen Werbemitteln vertreten. Schülerinnen und Schüler der August Bebel Schule in Hanau-Steinheim präsentieren ihre Vorschläge für neue Werbemittel für die Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft.

Zum Auftakt der neuen Projektlaufzeit (seit 01.01.2018) der Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft startete bereits im September 2017 ein Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der August-Bebel-Schule in Hanau-Steinheim. Ziel war es den Werbemitteln der Mobilitätsberatung zur neuen Laufzeit ein frisches Design zu verleihen. 38 angehende MediengestalterInnen aus dem Bereich Digital und Print stellten sich im Rahmen des Berufsschulunterrichts der Herausforderung, sich als Teil der Zielgruppe zu überlegen, was sie bei solchen Materialien anspricht und dieses dann praktisch umzusetzen. Gleichzeitig galt es aber auch zu berücksichtigen, wie man AusbilderInnen und Betriebe für das Thema Auslandspraktikum begeistern kann und neue Ideen für die Ansprache zu finden.

Am Dienstag den 06.02.2018 wurden im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in den Räumen der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main alle Ergebnisse ausgestellt und die besten prämiert. Anwesend waren VertreterInnen der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main, der Industrie-und Handelskammer Hanau, des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, der August-Bebel-Schule in Hanau-Steinheim und natürlich die SchülerInnen sowie deren AusbilderInnen und Betriebe und die Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft.

Bei so vielen tollen Ideen, fiel es der Jury - bestehend aus Vertreterinnen der IHK Hanau, des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, der Mobilitätsberatung und zwei Auszubildenden - sichtlich schwer einen Sieger zu benennen. Am Ende wurden mehrere Gruppen ausgezeichnet. Die Ergebnisse sollen nun in unterschiedlicher Form für die Werbung der Mobilitätsberatung genutzt werden.

Die Mobilitätsberatung berät alle Beteiligten der beruflichen Ausbildung bei dem Thema Auslandspraktika während der Ausbildung und unterstützt bei der konkreten Planung und Umsetzung. Die Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft wird gefördert aus Mitteln des hessischen Ministeriums für Wirtschat, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

http://www.arbeiten-und-lernen-in-europa.de/kontakt/